Hygieneschulungen für lebensmittelverarbeitende Betriebe

KüchenhygieneBild vergrößern
Foto: auremar, fotolia.com

Jeder lebensmittelverarbeitende Betrieb muss durch sein Hygienemanagement die Sicherheit der Produkte in allen betrieblichen Prozessen gewährleisten. Voraussetzung ist die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben zur Betriebs-, Prozess- und Personalhygiene. Regelmäßige Hygieneschulungen und die turnusgemäße Belehrung zum Infektionsschutzgesetz der Mitarbeiter sollen den einwandfreien Umgang mit Lebensmitteln sicherstellen.

Inhalte

Sichere Lebensmittel - Keimen keine Chance

  • Hygiene in der Küche: den Keimen auf der Spur
  • Anforderungen an die richtige Reinigung und Desinfektion
  • Rückstellproben - wichtig oder nichtig?
  • Kennzeichnungsvorgaben richtig und ansprechend in Szene gesetzt
  • Folgebelehrung nach dem Infektionsschutzgesetz § 43 (4)

Zielgruppe

Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter sowie Mitarbeiter von Betrieben mit Lebensmittelverarbeitung

Wann & Wo

29. November 2018

Beginn: 14.30 Uhr
Ende: 16.00 Uhr

Versuchszentrum Gartenbau, Hans-Tenhaeff-Str. 40-42, 47638 Straelen

Referenten

Anja Nathues, Margitta Uhlich, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Teilnehmerbeitrag

39 € pro Person

Inklusive Tagungsunterlagen.

PfeilHinweise zu den Seminarkosten

Kurs-Nummer

KLE-L10018

Ansprechpartner

Anmeldung

Anmeldeschluss: spätestens eine Woche vor Beginn.

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei